Cavalier King Charles Spaniel Welpen

Cavaliere Fotos Videos Lebensfreude

Welches Wasser sollten Hunde zum Trinken bekommen?

Die Antwort auf diese wichtige Frage ist ebenso einfach wie selbstverständlich:

Hunden gibt man, wenn sie gesund bleiben sollen, immer ausreichend frisches Wasser in einem sauberen Trinknapf.

Diese Antwort wirft neue Fragen auf:

Wie viel Wasser ist ausreichend?

Jeder gesunde Hund benötigt zur Deckung des Erhaltungbedarfs 50-110ml Wasser pro Kilo Körpermasse. Der exakte Bedarf ist u.a. abhängig von der Ernährung. Trockenfutter enthält sehr wenig, Feuchtfutter meistens um die 80% Flüssigkeit = Wasser. Maßgebend ist die körperliche Belastung, das Alter und der allgemeine Gesundheitszustand.

Was genau ist gemeint mit: frisches Wasser?

Frisches Wasser bezeichnet Wasser in bester Trinkwasserqualität. Bevor man seinem Hund in guter Absicht Wasser aus der Leitung zum Trinken anbietet, ist es empfehlenswert zu überlegen, welches „Innenleben“ in den Wasserleitungen herrschen könnte…

Installateure sind mittels spezieller Kamera in der Lage Wasserleitungen 1:1 digital auf einem Monitor zu präsentieren…

Cavalier King Charles Spaniel Hobbyzüchter Homepage präsentiert tierisch tolle Fotos und lustige Videos von Cavaliere & Co

70er Jahre – Blei – Blausucht – Keime – Bakterien

Cavalier King Charles Spaniel Hobbyzüchter Homepage präsentiert tierisch tolle Fotos und lustige Videos von Cavaliere & CoKoli-Keime – unerklärliche Durchfallerkrankungen

 

Darüber hinaus gibt es Wassertests und Wasserfilter.

Meine Empfehlung / offensichtlich Werbung 😉

Wasseranalyse: https://www.wassertest-online.de
! Wasserfilter Extrem Pro: http://www.lalife.de ( im Shop )

Wie sauber muß ein Trinknapf sein?

Jeder Trinknapf muß eine glatte Oberfläche haben, wenn er nicht als potentieller Nährboden für Bakterien und Keime aller Art dienen soll. Jeder Trinknapf wird täglich mit heißem, klaren Wasser ausgewaschen und abgespült. Auf das Abtrocken mit dem gebrauchten Geschirrtuch, was so toll nach Weichspüler duftet, sollte man verzichten.

 

 

Herzinfarkt durch falsche Ernährung?

Gestern erzählte mir jemand, daß seine adipöse Cavalier King Charles Spaniel Hündin an Herzinfarkt gestorben ist…

Der Herr erzählte, nein, er schüttete quasi sein Herz aus, weil er sehr unter dem Verlust seiner Hündin leidet. Ich litt mit ihm, weil ich diesen fiesen Schmerz wenn einem sein bester Kamerad stirbt aus Erfahrung kenne… kennen Sie das Leid auch? Wenn der Tod des Hundes so weh tut, daß man meint einer reißt einem das Herz raus? Ja? Herzlich willkommen im Club…

Ja, wir kamen auch auf Ernährungsgewohnheiten zu sprechen. Im Sommer gab´s neumodisches Hundeeis und zum Geburtstag und an Feiertagen ein paar (kleingeschrieben) Wienerle…

*******************

Als mein Mann noch seine Kleintier- & Großpraxis betrieb (heute nur noch Großtiere / amtl. Tierarzt) hatte ich die Gelegenheit an Fortbildungen für Tierarzthelferinnen teilzunehmen. Ich nutzte diese Chance auch, um mir firmenunabhängiges, fundiertes Wissen über artgerechte Ernährung anzueignen.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Dieses Buch lege ich jedem ans Herz, der seinen Hund wirklich liebt

Schmerzen beim Hund: Erkennen – Behandeln – Lindern

weil Menschen bei aller aufrichtiger Liebe nicht immer wirklich erkennen, wie es ihrem Hund tatsächlich ergeht

*****

*******

*********

Zum vergrößern einfach anklicken:

Cavalier King Charles Spaniel Hobbyzüchter Homepage präsentiert tierisch tolle Fotos und lustige Videos von Cavaliere & Co

1 Cavalier King Charles Spaniel wiegt ca 8kg
Kalorienbedarf – Erhaltungsstoffwechsel ca. 500 Kalorien

1 Wiener Würstchen
wiegt ca 100g
hat ca.
230 Kalorien
Cholesterin 87 mg
Natrium 879 mg
Kalium 101 mg
20 % = 20g pures Fett

*****************

Menschlicher Bedarf:

  • Der durchschnittliche Energiebedarf für 20- bis 50-jährige männliche Personen liegt bei etwa 2900 kcal (Kalorien) pro Tag.
    25 bis 30 Prozent davon sollten als Fett konsumiert werden, das entspricht 725 bis 870 Fettkalorien. Ein Gramm Fett liefert dem Körper 9,3 Kalorien.
    In Ihrer täglichen Nahrung sollten dementsprechend 78 bis 93 Gramm Fett enthalten sein.
    Quelle
    http://www.netdoktor.at/gesundheit/gesunde-ernaehrung/empfohlene-fett-menge-pro-tag-4531

Cholesterin für MENSCHEN

Wie viel Cholesterin ist pro Tag erlaubt?

Bei der Nahrungszusammenstellung gilt es, die pro Tag zugeführte Cholesterinmenge nicht aus den Augen zu verlieren.

„Nach heutigem Wissensstand sollten täglich nicht mehr als 250 bis 300 mg Cholesterin aufgenommen werden“, betont der Herzspezialist

Prof. Dr. med. Helmut Gohlke… Quelle: https://www.herzstiftung.de/cholesterin.html

Fortbildungen für Hundezüchter und Hundehalter

Zertifizierte Fortbildungen für Hundezüchter und Hundehalter

Kostengünstig und bequem weiterbilden zum Wohle unserer Tiere . Mit abschließenden Prüfungsfragen.

https://www.vetion.de/tierhalterwissen/

Cavalier King Charles Spaniel Hobbyzüchter Homepage präsentiert tierisch tolle Fotos und lustige Videos von Cavaliere & Co

Fortbildungsanerkennung
Das Online-Züchterseminar ist von der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft (SKG) als Züchterfortbildung anerkannt.

 

 

Erbkrankheiten ? Tip für Welpen Käufer – vor dem Kauf

– für JEDEN Hundehalter  – und natürlich auch für jeden Hunde Züchter – jede Rasse
und jeden Welpen-Interessenten:
1 Labor = 1 Test = über 200 Ergebnisse!
Backenabstrich schmerzfrei ! Zuverlässige Ergebnisse – schon bei den kleinsten Welpen …

Durch das DNA Screenings

können Sie genetisch bedingte oder vererbte Krankheiten bereits lange vor Ausbruch
oder noch vor Auftreten der ersten Symptome erkennen
und bestens informiert den Kauf des Welpen entscheiden

 

Hier eine Übersicht über Kategorien zu denen Sie Ergebnisse bekommen

Erbkrankheiten Cavalier King Charles Spaniel Hobbyzüchter Homepage präsentiert tierisch tolle Fotos und lustige Videos von Cavaliere & CoAugenerkrankungen

Bluterkrankungen

Endokrine Erkrankungen

Hauterkrankungen

Immunologische Erkrankungen

Metabolische Erkrankungen

Muskelerkrankungen

Neurologische Erkrankungen

Neuromuskuläre Erkrankungen

Nierenerkrankungen

Pharmakogenetik

Skelettale Erkrankungen

Sonstige Erkrankungen

Fell:

A-Lokus (Agouti)

B-Lokus (Braun)

D-Lokus (Dilution)*

E-Lokus (Extensions)

H-Lokus (Harlequin)

K-Lokus (Dominantes Schwarz)

S-Lokus (Piebald oder extreme white spotting)

Curly Coat – Locken Felllänge

Furnishing / Improper Coat

.

Körpermasse

Schnauze / Schädellänge (kurze / verlängerte Kopfform)

Stehohren / Hängeohren

Bobtail

Kleinwüchsigkeit

ISAG 2006 DNA-Profil*

ABI Profil*

MDR 1 Defekt*


kostenlose unverbindliche Beratung: office@schnurr-und-wedel.de

Tip für Welpen Käufer – vor dem Kauf

 

 

klein Jonas flirtet mit Kalotta vom Jessener Waldeck ♥

… lassen wir uns mal überraschen 😉

Cavaliere Video vom 19. Juli 2017
Vielleicht … ist es gar nicht mehr so lange hin bis zu unserem E Wurf?

PS: Wir hatten bisher 4 Würfe in 12 Jahren 🙂 weil unsere Hündinnen Familienhunde sind und züchten unser Hobby ist.

lebensfrohe Cavaliere …

Cavaliere sind ebenso für Wasser zu begeistern – oder auch nicht zu begeistern 😉 wie alle anderen Hund auch. Dominic vom-Residenz-Garten hat riesen Spaß daran Libellen hinterher zu springen.

Wer Lust hat mal mit uns spazieren zu gehen; vielleicht dort wo wir diese Aufnahmen gemacht haben…

we ♥ Cavaliere Kontakt gerne wie immer

via onkel jonas @ residenzgarten . com Leerzeichen = Spamschutz

PS: der prächtige Cavalier auf dem Baumstamm ist Kappo vom Jessener Waldeck die anderen Bilder sind vom einzig echten 😉 Dominic vom-Residenz-Garten

Wurfabnahmeprotokoll – Tipp für Welpen Käufer

Wurfabnahmeprotokoll

lassen Sie sich das Wurfabnahmeprotokoll zeigen und stellen Sie Fragen. Die Züchterin / der Züchter freut sich über Ihr Interesse, weil ein seriöser Züchter Ihnen voller Stolz alle Details über seine Hundezucht erzählen und gerne dokumentieren wird.

In einem ordentlichen Wurfabnahmeprotokoll erfahren Sie z.B. alle wichtigen Angaben über die Geburt,

wie viele Welpen wurden geboren,

wurde Ihr Welpe normal – zu früh – oder gar per Kaiserschnitt

geboren…

Die Züchterin / der Züchter hat das Wurfabnahmeprotokoll in aller Regel ab der 8. Lebenswoche von einem Zuchtwart (Verein) oder Veterinär (vereinsfrei) erstellen lassen.

  • Auch Vereinszüchter haben immer entweder das Original – oder eine Kopie in ihrer Zuchtstätte

Beispiel eines Wurfabnahmeprotokolls:

Cavalier King Charles Spaniel Hobbyzüchter Homepage präsentiert tierisch tolle Fotos und lustige Videos von Cavaliere Wurfabnahmeprotokoll - Muster

Wurfabnahmeprotokoll – Muster

we ♥ Cavaliere Kontakt gerne wie immer

via onkel jonas @ residenzgarten . com Leerzeichen = Spamschutz

Wurfabnahmeprotokoll

 

 

charmante Cavaliere

Cavalier King Charles Spaniel sind alles andere als Zuckerpüppchen oder langweilige Schoßhunde. Wer Cavaliere hat und ihnen ein artgerechtes Leben bietet, erlebt tierisch schöne Momente – bei jedem Wetter:

Cavalier King Charles Spaniel Hobbyzüchter Homepage präsentiert tierisch tolle Fotos und lustige Videos von Cavaliere & Co

Die Hitzewelle die zur Zeit herrscht mußte heute Nacht dem Regen weichen. Als ich am frühen Morgen von dem leisen „Plong-Plong“ der Regentropfen wach wurde, war ich nicht sicher ob ich vielleicht nur träumte. Endlich ein bisschen Abkühlung, ja, so ein erfrischender Regenschauer… das wäre fein. Mit einem Anflug von Vorfreude auf den kommenden Tag schlief ich wieder ein.
Meistens werde ich vom morgendlichen Gegacker der Hühner in Nachbars Garten geweckt. Das liebe Federvieh hat heute verschlafen, oder vielleicht sind die über die Regenbogenbrücke… jedenfalls haben die mich heute nicht geweckt.

Auch unsere Cavaliere und unser Senior Dackel Axel, die mit uns im Schlafzimmer im Bett oder in Körbchen schlafen, waren zufrieden gleichmäßig atmend zu hören.

Seit rund zwei Wochen trocknet alles Grün immer mehr aus. Die Grasfläche in unserem Garten ist verdorrt. Nur wenig grün ist noch zu sehen, alles sieht aus wie kurz vor der Wüste Gobi. Die Sonne leistet wirklich ganze Arbeit. Während dieser Jahrhundert-Hitze bleiben wir tagsüber die meiste Zeit im Haus. Unsere Gassi-Runden haben wir in die Abendstunden verlegt. Gestern Abend war es sogar um halb zehn noch so warm, dass ich Petrus schon einen Deal anbot, wenn er´s denn endlich mal regen lassen würde.

Ja und heute früh als ich die Tür zum Garten öffnete war es endlich soweit! Frische Luft! Alles ist durchnässt und wie zu neuem Leben erwacht…

Für unsere Cavaliere hieß das, wie für kleine Kinder, jauhu! Wo ist die nächste Pfütze?

Cavalier King Charles Spaniel Hobbyzüchter Homepage präsentiert tierisch tolle Fotos und lustige Videos von Cavaliere & Co


Unsere Cavalier King Charles Spaniel sind und bleiben 100% Familien Hunde. Das seidige Fell der Cavaliere ist und bleibt unter natürlichen Bedingungen ebenso gesund wie die sensible Haut durch unterschiedliche Reize tiefenwirksam vitalisiert wird.

Fellpflege?

we ♥ Cavaliere Kontakt gerne wie immer

via onkel jonas @ residenzgarten . com Leerzeichen = Spamschutz

Welpen Aufzucht

 

Gastbeitrag “ Welpen Aufzucht “ von Susanne P. Fachkraft in der Veterinärmedizin und 5 Sterne Autorin

  • selbstverständlich handelt sich der geschilderte Fall* um ein fiktives Beispiel, was sich jedoch immer und überall ( aus Unwissenheit nicht weitergebildeter ZüchterInnen ) so zutragen könnte.
  • Falls jemand so etwas erlebt hat und uns Welpen Fotos solcher Cavaliere zur Verfügung stellen möchte… gerne via onkel jonas @ residenzgarten . com Leerzeichen = Spamschutz

Die tiergerechte Aufzucht von Hundewelpen

Beginnen wir mal damit,

Wie eine Welpenaufzucht nicht aussehen sollte

Der folgende Fall* kann seriöse Züchter und Tierliebhaber gleichermaßen besorgen: Eine Cavalier King Charles Spaniel Hündin ist trächtig. Bereits am 56. Tag der Trächtigkeit werden zwei Rüden und zwei Hündinnen geboren – es handelt sich damit um Frühgeburten.

  • Der durchschnittliche Tag der Geburt liegt bei 63 Tagen.
  • Am 55. oder 56. Tag sind gerade die Lungen ausgebildet und der Fötus im Mutterleib ist lebensfähig.

Eine Geburt zu diesem Zeitpunkt ist damit eindeutig als Frühgeburt zu bezeichnen und für die kleinen Hunde ein großer Stressfaktor.

Im geschilderten Fall war anhand veröffentlichter Fotos zu erkennen, dass die Neugeborenen kränklich waren: Ihre Haut war im Genitalbereich schlaff, faltig und von blau-roter Farbe, was deutlich zeigt, dass die Durchblutung und das Kreislaufsystem noch nicht einwandfrei funktionierten.

Wer diesen Fall weiter verfolgte, konnte nach neun Tagen weitere Fotos dieser Hunde auf Facebook sehen. Ein Detail fiel dabei sehr stark auf: Die Kleinen wiesen allesamt Höcker auf der Nase auf. Der Kommentar einer VDH-Züchterin zu diesen Fotos konnte erneut stutzig machen. Diese lobte tatsächlich die beschriebenen Deformationen auf der Nase der Hunde und setzte hinzu, dass dies ein Zeichen für ein kräftiges Saugen der Frühgeborenen sei.

Dies scheint kein Einzelfall in dieser Zucht zu sein. Im weiteren Zeitverlauf tauchten neue Fotos auf, die neugeborene Hunde mit erbsenförmigen Geschwulsten auf der Nase und höckerartigen Mopsnäschen zeigten. Gesunde, vitale Hundewelpen sollten frei von ungewöhnlichen Deformationen sein und eine gerade, unauffällige Nase besitzen. Jegliche Veränderungen im Körperbau der Kleinen müssen unverzüglich dem Tierarzt vorgestellt werden. Solche Deformationen als normal oder gar als Zeichen besonderer Vitalität zu deuten, kann gefährlich sein, da mögliche ernsthafte Erkrankungen dabei ignoriert werden.

Wie sollte die Welpenaufzucht idealerweise aussehen?

Besonders wichtig: Hygiene und Wärme

Selbstverständlich sollten neugeborene Hunde besonders hygienisch behandelt werden, um die Ausbreitung von Krankheitserregern zu verhindern. Vor allem in den ersten Lebenswochen sind Hunde anfällig für Viren, Bakterien und Pilze. In der Regel entfernt der Mutterhund die ersten Ausscheidungen der Kleinen selbst. Der Mensch sollte jedoch stets überprüfen, ob die Umgebung der Hunde tatsächlich sauber ist und notfalls nachhelfen. Ein täglicher Lakenwechsel sorgt für ein saubereres Umfeld.

Darüber hinaus benötigen Hundewelpen in der ersten Zeit eine gewisse Nestwärme. Viele Züchter greifen dafür auf Rotlichtlampen zurück. Es steht jedoch fest, dass die Kleinen durch Rotlicht zu sehr austrocknen. Außerdem gibt die Rotlichtlampe ein so breitflächiges Licht ab, dass die Hundewelpen sich nicht anstrengen müssen, um einen warmen Platz zu ergattern. Gerade dies ist jedoch nötig, um eine gewisse Frustrationstoleranz zu trainieren. Eine gute Alternative zur Rotlichtlampe stellen Wärmeplatten wie der Snuggle Safe dar.

Anmerkung: Seriöse Züchter sind transparent und haben nichts zu verbergen. Wer sich für die kleinen Cavalier King Charles Spaniel Welpen von uns  interessiert, kann deren Aufzucht bei uns gleich ab der Geburt der Cavaliere mit der Wifi App WelpenCam virtuell mitverfolgen.

Die Hundewelpen brauchen ihre Mutter

Bis zur vierten Woche sollte sich die Hundemutter ständig in der Nähe der Kleinen aufhalten.

Gerade in der Anfangszeit werden die Kleinen bis zu 40 mal in 15 Stunden gesäugt.

Aus einem natürlichen Reflex heraus suchen die Hundewelpen stets die Zitzen der Mutter auf, wenn sie Hunger verspüren.

  • Es ist nicht möglich, dass sie an Unterzuckerung sterben, wenn sie stets Kontakt zum Muttertier aufnehmen können.

Wenn dieser traurige Fall eintritt, ist dies nicht dem Verhalten der Hunde zuzuschreiben, sondern einem unverantwortlichen Verhalten des Züchters.

  • Ein absolutes No-Go ist es daher, die Hundewelpen räumlich von der Mutter zu trennen, beispielsweise indem man diese auf einer anderen Etage im Haus unterbringt. Ebenfalls sollten keine zwei unterschiedlichen Würfe in einem Zimmer gehalten werden. Dies würde unnötig zu Stress für die Kleinen und das Muttertier führen.

Ein Sonderfall hinsichtlich der Ernährung stellen die frühgeborenen Hunde dar. Ihre Glykogenspeicher sind nicht so groß wie die Normalgeborener. Gewöhnlich reicht die Energieaufnahme im Körper der Hundemutter für acht bis zehn Stunden aus. Es handelt sich dabei um körpereigene Energie aus dem Muttertier. Bei Frühgeborenen reicht die so aufgenommene Energie jedoch nicht so lange aus. Sie müssen öfter saugen und eventuell zusätzlich gefüttert werden.

Tierärztliche Betreuung ist unerlässlich

Insbesondere frühgeborene Hunde müssen engmaschig vom Tierarzt untersucht werden. Jede Veränderung oder auch geringe Gewichtsabnahmen können schnell zu ernsthaften Erkrankungen oder gar dem Tod der Kleinen führen. Wiegen, Temperaturmessung und augenscheinliche Allgemeinuntersuchungen sind absolut notwendig um gefährliche Veränderungen und Frühwarnzeichen rechtzeitig zu erkennen.

Und nicht zuletzt ist der Zustand des Mutterhundes vom Tierarzt zu betreuen. Ihr Energiebedarf ist während der Laktationsphase stark erhöht, abhängig von der Anzahl der Welpen. Der Energiebedarf erhöht sich zusätzlich im Verlauf der Säugungszeit, da die Welpen immer größere Mengen an Milch aufnehmen, während sie an Gewicht zunehmen. Nimmt die Hündin in dieser Phase nicht ausreichend energiereiches Futter zu sich, hat dies weitreichende Folgen.

Zunächst verliert sie selbst an Gewicht und wird schwächer. Hält der Zustand der Unterversorgung an Energie an, verkleinern sich die Organe und die Immunabwehr wird herabgesenkt. Die Hündin gibt nun nicht mehr ausreichend Milch und in der Folge werden auch die Hundewelpen nicht mehr ausreichend mit Energie und Nährstoffen versorgt. B

esonders Frühgeborene, die ohnehin einen erhöhten Bedarf an Energie und Nährstoffen besitzen, sind hier schnell gesundheitsgefährdet. Wird jetzt nichts unternommen, entsteht ein gefährlicher Zustand, der sogar tödlich enden kann.

Aus diesen Gründen ist es unerlässlich, dass der Tierarzt des Vertrauens regelmäßig einen Check-up der Hündin und ihrer Welpen durchführt.

Leider kommt es gelegentlich vor, dass eine Hündin eine Totgeburt hat. In diesem Fall empfiehlt es sich, diese dem Tierarzt zur angemessenen Entsorgung zu übergeben.

Entwurmung und Impfung der Neugeborenen

Hundewelpen können sich bereits im Mutterleib mit Würmern infizieren. Auch eine Infektion über die Muttermilch während des Saugakts ist möglich. Daher wird allgemein empfohlen, die Kleinen bereits zwei Wochen nach der Geburt zum ersten Mal zu entwurmen. Die Entwurmung sollte dann alle zwei Wochen erneut durchgeführt werden.

Die letzte Entwurmung erfolgt zwei Wochen nach dem letzten Saugen. Die Impfungen erfolgen etwas später. In der achten Woche sind die Impfungen gegen Parvovirose, Leptospirose und Hepatitis empfohlen, in der 12. Woche die erste Tollwutimpfung. Eine Wiederholung der sogenannten Grundimmunisierung erfolgt bei der Parvoriose- und der Hepatitis-Impfung nach acht weiteren Wochen.

Da die erste Impfung des Hundes eine starke Leistung des Immunsystems bedingt, ist eine Schonung angebracht. Es kann sein, dass die jungen Hunde jetzt sehr müde sind und einen erhöhten Schlafbedarf haben.

  • Das gilt übrigens auch nach Operationen, die leider in manchen Fällen bereits kurz nach der Geburt nötig sind. Ein Beispiel dafür ist der Nabelbruch. Nach einem solchen Eingriff in der ersten Lebenszeit braucht der Hundewelpe eine Schonzeit, um sich zu regenerieren.

Umzug in ein neues Zuhause

Häufig wird darüber diskutiert, wann Hundewelpen vom Züchter in ihr neues Zuhause ziehen sollten. Züchter, die finanzielle Beweggründe in diese Entscheidung einfließen lassen, werden sich eher für die Abgabe nach acht Wochen entscheiden.
Zu diesem Zeitpunkt endet gerade die Prägephase. Verantwortungsbewusste Züchter werden den Kleinen die ersten zehn Lebenswochen komplett bei ihrer Mutter gönnen. Hier beginnt die Sozialisierungsphase. Es ist sinnvoll, diese im Kreise des Muttertieres, der Geschwister und des Züchters zu beginnen.

Ob beim Züchter oder im neuen Zuhause: die nur wenige Wochen alten Hunde sollten nicht einfach in ein Rudel gesetzt werden.

Insbesondere in der Prägephase stellt dies eine große Überforderung dar.

In der Sozialisierungsphase kann der Hundewelpe dann langsam in ein bestehendes Rudel eingegliedert werden.

Auch dann ist es wichtig, dass mehrere tägliche Ruhephasen eingehalten werden, in denen er stressfrei schlafen und fressen kann.

Es sollte jedoch darauf verzichtet werden, den Hund zum Schlafen über Nacht in einen Käfig oder eine Box zu sperren.

  • Hunde brauchen Freiraum, um sich zu entfalten.
  • Hunde schlafen nicht die ganze Nacht durch und haben einen Bewegungsdrang, den sie stillen möchten.

Cavalier King Charles Spaniel Hobbyzüchter Homepage präsentiert tierisch tolle Fotos und lustige Videos von Cavaliere & Co

Angenommen ein/e Cavalier King Charles Spaniel Züchterin mit §11 hätte 10 Zuchthunde und ein paar „Rentner“ Cavaliere

– was glauben Sie, wie diese vielen Hunde JEDE NACHT verbringen müssen?

Traumatisiert statt sozialisiert

was will ein eingesperrter Hund anderes tun, als sich irgendwann seinem grausigen Schicksal zu ergeben und ruhig hinzulegen?

Früher wurden Menschen im Rahmen der Folter immer wieder stundenlang in dunkle Kisten und enge Käfige gesperrt.

Schwerstens traumatisiert waren diese Menschen bei jeder „freien Minute“ wie Wachs in den Händen ihrer Peiniger die ihnen zu essen und zu trinken gaben…

Wenn es ein „Leben danach“ gab waren diese Menschen neurologische Wracks…

.

Cavalier King Charles Spaniel Hobbyzüchter Homepage präsentiert tierisch tolle Fotos und lustige Videos von Cavaliere & Co

.

.

.

.

.

.


Das wird Sie auch interessieren: Gastbeitrag “ Kaiserschnitt “ von Susanne P.

Kontakt gerne wie immer

via onkel jonas @ residenzgarten . com Leerzeichen = Spamschutz

> Welpen Aufzucht

Welpen Video … Cavaliere life :-)

Cavalier King Charles Spaniel Welpen Video

2016 unsere ersten Baby Cavaliere …

Anna bekam ihre ersten Welpen in einer sog. Spontangeburt. Die durchschnittliche Wurfgröße bei Cavalier King Charles Spaniel liegt bei 3-5 Welpen (Quelle: offizielle Ahnentafeln und Zuchtbücher ). Ausnahmen von Würfen mit 7 und mehr Welpen stimmen mich eher skeptisch…
Desto mehr Welpen eine kleine Cavalier King Charles Spaniel Hündin trägt, desto höher ist auch das Risiko für einen Kaiserschnitt.

Unsere Meinung als verantwortungsvolle Hobbyzüchter ist,

daß eine Hündin direkt (!) nach dem ersten Kaiserschnitt sofort aus der Zucht genommen werden muß.

Die VDH Zuchtordung erlaubt trotz Kaiserschnitt „weitere Verwendung der Hündin zur Zucht“ ( brrr… wie gefühlskalt formuliert… ) und erst NACH dem 2. ZWEITEN Kaiserschnitt muss auch eine Hündin die in der VDH Zucht ist aus der Zucht genommen werden…

 

Das wird Sie auch interessieren: Gastbeitrag “ Kaiserschnitt “ von Susanne P.

Kontakt gerne wie immer

via onkel jonas @ residenzgarten . com Leerzeichen = Spamschutz

Cavalier King Charles Spaniel * Cavaliere

1 2 3 5